Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen auf diesem Blog!

detail_1800511_ml

Ich freue mich sehr, dass Du da bist und wünsche Dir, dass Du hier Teile von dem findest, was Du suchst.

Bitte hinterlasse mir Deine Kommentare, Dein Feedback und Deine Wünsche zu Inhalten. Was fehlt Dir, wozu wünschst Du Dir weiterführende Informationen oder detaillierte Erfahrungsberichte?

Jede Deiner Rückmeldungen hilft mir, diesen Blog besser zu machen. Für Dich und auch für mich.

Hier kommst Du zu den aktuellen Beiträgen. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Lesen!

***

Am Ende wartet der Anfang

Der Blog ist für Menschen mit einer diagnostizierten Borderline Persönlichkeitsstörung gedacht.

Dieser Blog ist für Dich, wenn Du den Glauben daran verloren hast, dass es jemals besser wird.

Dieser Blog ist für Dich, wenn Du denkst, es kann niemals einen Weg daraus geben.

Dieser Blog ist für Dich, wenn die Einsamkeit Dich verzehrt und auffrisst.

Dieser Blog ist für Dich, nachdem aus dem Sturm ein Hurricane wurde, aus der Welle der Tsunami und aus der Flamme der Flächenbrand. Dieser Blog ist für Dich, wenn Du in dem Krater der Zerstörung liegst und das kälteste Eis jede Faser Deines Körpers und Deines Geistes einschließt und es endlich stillt wird.

Dieser Blog ist für Dich, wenn in Dir die Hölle losbricht und nie wieder aufhören will, weil jemand Dich gefragt hat: „Hi, wer bist Du?“

Dieser Blog ist für Dich, wenn Du soweit von Dir selbst und dem Rest der Welt entfernt bist, dass Du Dich auflöst und das unerträgliche Nichts. Auflöst und zersetzt in die einzelnen, zusammenhangslosen Atome, aus denen Dein Körper besteht.

Dieser Blog ist für Dich, denn ich möchte Dir zeigen, dass es sehr wohl Hoffnung gibt! Einen Tunnel, auch wenn das Licht am Ende nicht sichtbar ist. Mehrere sogar. Wege, die man erst rückwirkend als Wege erkennt und ich möchte Dir zeigen, dass es noch mehr Menschen gibt, die ähnlich fühlen und denken wie Du. Menschen, die ähnlich leiden oder gelitten haben, und gleichzeitig doch irgendwo im Unterbewusstsein daran glauben und damit beweisen: Es wird besser!

Mein Ziel ist es, ein Beweis für Dich zu sein und ein Beispiel, wie es gehen kann.

Ich möchte der Beweis für Dich sein, dass es aufhört und Du dabei die beste Version Deiner selbst sein wirst. Ich möchte Dir Hoffnung geben, dass es ein (schönes) DANACH gibt – The Day After eben. Oder ~ Was passiert, „when borderline ends“ ~

WICHTIG

Ich schreibe über meine persönlichen Erfahrungen. Ich habe keine professionelle psychologische Ausbildung. Dieser Blog oder andere können Dich lediglich auf einem Teil Deines Weges begleiten. Blogs, Youtube-Videos oder ähnliches können Dein Wissen um die Borderline-Entwicklung ergänzen und Dir reale Beispiele von anderen Wegen zeigen, aus denen Du die besten Informationen für Dich ziehen kannst.

Sie sind jedoch kein Ersatz für eine professionelle, ausgebildete Begleitung wie zum Beispiel Ärzte, Therapeuten oder Behandlungen in stationären Einrichtungen.

Wenn Du unsicher bist, ob dieser Blog gut für Dich ist und Dir helfen kann, sprich mit jemandem drüber. Am besten mit Deiner professionell ausgebildeten Begleiterin oder Deinem professionell ausgebildeten Begleiter.

WIE GEHT ES HIER WEITER

Wahrscheinlich muss ich Dir nicht erklären, dass Struktur und eine für andere zuverlässige Planung etwas schwierig sind 😬 Und dieser ist mein erster Blog überhaupt. Ich möchte etwas von dem Glück und den vielen Hilfen, die ich erfahren habe, um zufrieden und stabil zu werden, weitergeben. Aber ich muss mich auch orientieren, da ich nicht weiß, wie grnau man sowas anstellt. Ich werde mein Bestes geben, alles weiterzugeben, was mir geholfen hat und wenn auch nur eine Sache für Dich dabei ist, die es leichter für Dich macht, hat es sich doch schon gelohnt, oder? 😊

BITTE ACHTE AUF DICH!

Du bist wichtig! Aber ich kann Dich nicht sehen, deswegen weiß ich nicht, was meine Worte bei Dir auslösen. Wenn Dir etwas nicht gut tut oder Du merkst, dass Du angetriggert wirst, dann lies erst weiter, wenn Du Methoden kennst, Dich vor den Reaktionen auf das angetriggerte zu schützen oder damit umzugehen. Sorg dafür, dass Deine Umgebung dafür geeignet ist, zum Beispiel in Ruhe zu Hause oder in einem ungestörten Raum, in dem Du sein kannst, solange Du möchtest ohne dass jemand hereinplatzt. Stell Dir etwas leckeres zu trinken hin, schnapp Dir eine Decke oder was auch immer Dir gut tut. Wenn Du noch keine Methoden kennst, suche und befrage Deinen professionellen Begleiter oder Begleiterin. Es gibt einen Haufen Methoden, für alles! Und Du wirst Deine auch finden! 😊

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑