Der Ego-Tunnel (von Thomas Metzinger)

Denn nun stelle man sich vor, aller Probleme Lösungen befänden sich bereits im geschriebenen Wort.

Wandeln wir jedoch weiter unseren Irrpfaden entlang. Nichtbeachtend die Zeilen, die gedruckt liegen am Wegesrand. Unser Kopf ist zu hoch, unserer Blick zu weit weg. Beträchteten wir doch nur einmal die Bewegung unserer Füße, so fänden die Lösungen vielleicht ihren Weg in unser Blickes Radius. Könnten sie sich gar den Weg hochhangeln zu unseren Köpfen und dafür Sorge tragen, leidfrei zu sein. Läsen wir dazu noch die richtigen Zeilen, die, die uns Wege weisen von Weisen festgehalten und transportiert an unseren Wegesrand.

Bleibt das Ich jedoch das Ich, das wir zu leiden gewohnt sind und bleiben wir das Ich, was wir erwartet haben zu sein, so hab keine Bange, alles bleibt im gewohnten Schein.

~*~

Buchempfehlung

Der EGO-Tunnel – Thomas Metzinger

„Nach allem, was wir gegenwärtig wissen, gibt es kein Ding, keine einzelne unteilbare Entität, die wir selbst sind, (…). Wenn wir daher vom bewussten Erleben als einem subjektiven Phänomen sprechen, dann stellt sich die folgende Frage:

Was ist eigentlich die Entität, die (…) Erlebnisse hat?

 

deregotunnel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: